Ganz herzlich laden wir Sie vom 5. bis 7. Oktober 2018 zu dem Workshop „Liturgie und Musik“ in das Dominikanerkloster St. Paulus in Berlin-Moabit ein. Der Workshop richtet sich vorrangig an Menschen mit kirchenmusikalischem Interesse im Alter von 20 bis 40 Jahren und an die Kirchenmusikerinnen und -musiker, die hierin eine Chance für ihre eigene Arbeit sehen.

Gerade in dieser Altersspanne ist ein kontinuierliches Proben in Chören aufgrund vielfältiger anderer Verpflichtungen kaum möglich. Das Schola-Projekt, das es an diesem Wochenende vorzustellen gitl, versteht sich als ergänzende Möglichkeit zu den etablierten Chören und macht es möglich, in einer „flexiblen Verbindlichkeit“ dennoch das Chorsingen in Gemeinschaft praktizieren zu können.

Inspiriert ist der Workshop durch die liturgische Bewegung der Dominikaner in Polen, die es seit vielen Jahren geschafft hat, jungen Menschen eine kirchenmusikalische Heimat zu geben.

Die vielen kurzen vierstimmigen a cappella-Sätze, die von einer aktiven Komponistenszene verfasst wurden, beiten ein umfangreiches Repertoire, das es ermöglicht, die gesamte Messe mit diesen Kompositionen zu gestalten.

Jedes Jahr gibt es im Dominikanerkloster in Krakau einen einwöchigen Kurs zum Kennenlernen und Vertiefen der liturgischen Gesänge, verbunden mit geistlichen Impulsen durch die Dominikaner vor Ort. In diesem Jahr möchten wir erstmalig den Versuch starten, Ihnen diese kirchenmusikalische Arbeit vorzustellen, die vielleicht auch Ihre Gemeinde bereichern und zu einer weiteren Entfaltung der Kirchenmusik vor Ort beitragen kann.

Wir laden Sie herzlich ein und würden uns freuen, wenn wir Sie in unserem Kloster zu diesem Workshop begrüßen dürfen.

 

Die Dominikaner von St. Paulus